Der KÜCHENCOACH.                        MENÜ
"Mein Erfolgsrezept: Emotion."   Sternekoch Armin Langer

Pasta & Basta - Nudeln machen glücklich

 

Die Pasta beim Italiener ist einfach unübertrefflich – das war gestern!  Morgen wollen Ihre Familie und Freunde nur noch die „Pasta della Casa“ aus Ihrem Topf.

Dass Nudelteig selber machen und trendige, gefüllte Nudelkreationen selbst herstellen kein Hexenwerk ist, zeigt Armin Langer anschaulich und zum Mitmachen.


Tipps damit der Pastateig gleich beim ersten Mal gelingt, Infos über die Lagerung von frischer Pasta und die Tricks der Profis, damit die Pasta immer genau „al dente“ und so bissfest wird, wie Sie es am liebsten mögen.

Das alles gibt es im Laufe des Abends von Armin Langer, während er die eine oder andere Geschichte aus dem Nähkästchen erzählt.

 

Aber was wäre Pasta ohne die wunderbaren Saucen.

Die Vielfalt ist schier unendlich, mit frischen Kräutern, feinem Gemüse der Saison, herzhaft mit Fleisch als Bolognese.. darf gekocht, geschnippelt, gerührt und vor allem probiert werden.

Armin Langer zeigt Ihnen, wie man Pesto in verschiedenen Varianten leicht selbst herstellt und es am besten aufbewahrt, welche Weine man zu Pasta trinken und gleichzeitig verkochen soll, wie man die gehaltvolle Pasta mit leichten Saucen, Fisch oder Krustentieren kombiniert.

Nudeln machen glücklich – nach diesem Kochkurs nicht mehr nur beim Italiener, sondern jeden Tag in Ihrer Küche!

Pasta & Basta ist zudem ein toller Kurs für Mamas, Vegetarier und alle jene, denen die Überwachung der Haushaltskasse obliegt, denn die allermeisten Saucen lassen sich ohne Fleisch/Fisch zubereiten und schmecken den lieben Kleinen auch ohne Wein.


Zum Appetit holen – Gerichte aus den bisherigen Pasta – Kochkursen:

 

20 Minuten Spaghetti Tomaten, Tomatenmark, Speck, Zwiebeln, Tomatenöl, Kräuter

Spargel-Orangen- Tagliatelle,  Spargelveloute, Orangenöl, Orangenzesten

Schwarze Nudeln in Limonenöl mit Scampis

Lachsnudeln Bandnudeln fein in Zitronenschaum und Kräutern

Tagliatelle in Bärlauchpesto mit Poulardenbrust